E. P. I. Zentrum
Aktuell

E. P. I. Zentrum

 

NEWS ° NEWS ° NEWS

update May 2014

 

1.

PAErsche zeigt im Juni 2014 zwei Projekte und lädt herzlichst ein.

Interval °3
Zeit: Juni, 13. - ca. 13:00 Uhr / Ort:Stadtgarten, Essen
die Norwegischen Gäste und Künstler von PAErsche werden im Stadtgarten in Essen im Rahmen
des Kulturpfadfestes Aktionen / Intervantionen etc. zeigen.
Zeit: Juni, 14. - 19:00 Uhr / Ort: Temporärer Ausstellungsraum ERDgeschoss, 45130 Essen, Emmastrasse 1a


Spatio Temporal °4
Zeit: Juni 17. – 20:00 Uhr / Ort: Orangerie – Theater, Köln, Volksgartenstrasse 25,
Info: www.paersche.org / facebook PAErsche / tel.: 0221 95 227 08

Spatio-temporal °4 – poetic gestures
Die poetische Geste als Austauschmoment mit dem Publikum wird im Fokus von der 4. Ausgabe der Spatio-temporal Reihe
von PAErsche,Aktionslabor NRW sein. Dazu lädt PAErsche das Netzwerk PERFORMANCE ART BERGEN ein.
Seit den 1980ern prägen die HautpinitiatorInnen Kurt Johannessen und Rita Marhaug mit ihren KollegInnen die skandinavische
Performance Art Szene. Minimale und poetische Präsenz zeigen nicht nur die beiden, sondern auch die weiteren eingeladenen
PerformerInnen Pavana Reid, Gøril Wallin, Franziska Siegrist, Sigmund Skard und Terese Longva. Die KünstlerInnen verweisen
auf tägliche Handlungen, denen in minimalen Gesten Ausdruck verliehen werden.
Der Abschluss des Abends bildet gemeinsam mit den PAErsche-Mitgliedern eine Open Source Gruppenperformance.

Rita Marhaug



2.

Performance workshop in Hannover with Boris Nieslony

August 4th till 8th. / Hannover / contact Ilka Theurich, ilka_theurich@gmx.de

3.

PAErsche Aktionslabor NRW

have a look about the activities from 2009 - 2013 (and early 2014)

and

the catalogue about this activities (2009 - 2013) are available,
please get in contact with us

http://www.paersche.org
and facebook: PAErsche
asabank(at)asa.de


4

the blog is ready from the exhibition: „The lying on the floor, abandoned to lie"
An exhibition about material in Performance Art formed by E.P.I. Zentrum Cologne and Sibylle Ettengruber MAERZ-Gallery Linz and more than 80 artists around the world. - the blog is ready. Sibylle Ettengruber done this wonderful work, big thanks to you, Sibylle
http://thelyingonthefloorabandonedtolie.blogspot.co.at/


4

  'The Black Kit'    The Performance Art Archive

full info here :: Black Kit - The Performance Art Archive (pdf)



The Black Kit, Linz /A 1998

The Black Kit contain the Material and the ideas many single persons, groups, organizations, associations and information about
artists-run-spaces.
It contain documentation about events, festivals and other forms of presentation with structure of communication.
The B.K. host information, texts, facts about projects which gave directions in the performance art network.
Included are also temporary projects as potential material.

In der Schwarzen Lade konzentriert sich das Material und die Ideen vieler Personen und Gruppierungen.
Sie enthält die Dokumentation vieler Veranstaltungen mit kommunikativen Strukturen, sie archiviert die Informationen
von Organisationen, Associationen, Artist-Run-Spaces und Projekte, die richtungsweisend waren seit 1975.
Nicht ausgeschlossen sind auch Projekte die temporär auftraten, kurzfristig lebten oder nie realisiert wurden,
sich als Potential ind das Archiv sedimentierten.

Further on, as an archive the B.K. Has contents
a) embrace a collection of theoretical publications (texts , essays, books, catalogues, artists-statements) about performance,
performance art, performing arts and intermedia arts.
It contents 3000 named international artists, 500 Dossiers and documentation about the different organizations in the
different performance art networks.
b) concepts and information about intentions for cultural, social and public spaces. Also alternated activities in the society.

Als Archiv sind in der Schwarzen Lade desweiteren verfügbar:
a) eine umfassende Sammlung theoretischer Äußerungen über Performance, Performance-Art, Performing Arts und artverwandte,
intermediale Künste
Dossiers, Photos, Videos und Audios von ca 500 Performance-Art KünstlerInnen weltweit, Dokumentationsmaterialien der
verschiedenen Knoten der verschiedenen Performance-Netzwerke.
b) Konzepte und Informationen über die unterschiedlichste Bestrebungen, Gesellschaft, kulturelle und soziale Räume neu und
anders zu bestimmen, die Alternativen.

Die Schwarze Lade - „The Black Kit“ und „Das Archiv des E.P.I. Zentrums„

 

Die öffentliche Archiv-Skulptur /  Gestalt:

physisch: Regal-Skulptur als gleichmässig geschlossener Körper auf Rollen, auseinanderziehbar und zu öffnen wie eine
Ziehharmonika, beidseitig gleichermaßen bestückt, außer die Endstücke. (ist zu verändern wenn fest stationiert)
(siehe Bild)

Als mentale Skulptur hatte sie einen hermetisch, gnostischen Anspruch der Erfahrung.
In die Digitalisierung führend müßten entsprechende Module entwickelt werden. Neue Körper, beweglicher, kleinere Module,
digitalisierte Körper, wenn Module - welche Qualität hat die Monade? Monade - Nomade = Die Stifter

Die Skulptur des Öffentlichen Interesses

Die Schwarze Lade hatte in ihrer Entwicklung, in ihrem Wachsen wiederholt Veröffentlichung erfahren.
1. Skulptur 2. Material/Index 3. Forschung

1
1.1. (Schwarze Lade 1981 - 2000)
9 Regale mit je 5 Fächer. Jedes Regal 2m hoch, 1m breit, 60cm tief, beidseitig bestückt.
Diverse Holzkisten mit Poster, Relikten,

1.2. (Archiv des E.P.I. Zentrum 2000 -2008)
5 Regale mit je 5 Fächer. Jedes Regal 2m hoch, 1m breit, 60cm tief, beidseitig bestückt.
6 Regale mit je 5 Fächer. Jedes Regal 2m hoch, 1m breit, 45cm tief, beidseitig bestückt.
Große Plastik-Röhren als Rollen für Poster, Diverse Holzkisten, Koffer mit Relikten,

2
2.1.
Gesammelte, gespeicherte Medien sind einige mit Index aufgeschlüsselt:
Briefwechsel und e-mails; Presse über KünstlerInnen,
Schachteln; Ordner mit Dossiers; Texte, Statements von und über KünstlerInnen;
digital erfasst ca. 3000 KünstlerInnen.
Digital erfasst, Texte, Essays von KusthistorikerInnen, TheoretikerInnen

wichtige Performance-Bücher seit den Mittsiebzigern; themen-bezogene Periodicas, Kunstzeitschriften;Informationen über
Festivals, Events, wichtige Organisationen, Flyer, Poster, Kataloge; Dossiers,

2.2.
etwa 800 Video's (U-matic,VHS-Bänder, Video 8, Hi8, MiniDV, DVD, etc. 

Desweiteren Schallplatten, Audio-Tapes,CD's über Sound-Art, Poesie Sonore, Sprach-Performances, Literatur-Performance.
Musik und Performance, theoretische Vorträge als CD's, etc. 

ca. 2000 Dias, S/W Negative seit 1979, Photo-Abzüge. Bild-CD's, CD-Rom's.

2.3.
Weitere Medien sind Objekte, Relikte von Performances, T-Shirts, Transparente von Festivals, Materialien der KünstlerInnen,

Wenn Sie die Update-Infos per E-mail erhalten möchten, geben Sie in der untenstehenden Rubrik Ihre E-mail Adresse ein.